Was die Aloe vera Pflanze sonst noch alles kann

Ich habe ernste Fälle von Bronchitis, Erkältung und Grippe erlebt, die nach monatelanger, erfolgloser Behandlung mit Antibiotika auf Aloe Vera Saft schon nach ein bis zwei Tagen ansprachen. Auch Lungenentzündung und Atemwegsbeschwerden haben sich schnell gebessert.

Aloe Vera Saft kann hilfreich wirken bei Epstein-Barr Virus/ chronischem Müdigkeits-Syndrom, Asthma und Arthritis. Anthraquinone im Aloe-Saft bringen arthritische Entzündungen zum Abklingen. Die Bildung von Gelenkschmiere wird angeregt.

Die Ausscheidungsfunktion der Nieren wird gefördert; der Schlaf wird ruhiger und normalisiert sich zusehendsmit Einsatz der Aloe vera Pflanze

Gefäßarteriosklerose kann sich bis zur Schmerzfreiheit bessern, denn Lupol, Salicylsäure und Magnesium in Aloe Saft können helfen, Schmerzen zu lindern.

Selbst Patienten mit Geschwüren jeder Art und mit Colitis ulcerosa konnten durch den Einsatz von Aloe Vera Saft geholfen werden.

Aloe Vera Gel hilft Blutungen stillen.

“Salyzylsäure” und das Enzym “Bradykinas” sind die Schmerzstiller mit beruhigenden Eigenschaften. In unserer hektischen und schnelllebigen Zeit hilft Aloe Vera Saft unsere Nervenkräfte zu stabilisieren und gelassener die Unwägbarkeiten des Lebens anzunehmen.

In Verbindung mit Aloe Vera Saft sprechen ganz allgemein medizinische Heilbehandlungen schneller und besser an.

Vorbeugung ist besser

Ich habe Menschen erlebt, die Krebs, Herzkrankheiten, sehr schwächende Krankheiten, ja sogar AIDS besiegt haben. Warum wurden sie gesund? Weil sie begannen, Verantwortung für ihren Körper zu übernehmen, bereit waren, ein bewussteres Leben zu führen; weil sie einfach auf ihre innere Stimme hörten und Veränderungen in ihrem Leben zuließen.

Unser Körper ist ein kostbares Werkzeug, das wir mit Hochachtung nähren und pflegen sollten. Jetzt schon sollten wir handeln und etwas für unsere Gesundheit tun, nicht erst, wenn es zu spät ist. Früherkennung und Heilung ist gut, aber einer Krankheit vorzubeugen ist noch besser. Wer angesichts unserer Umweltbedingungen heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht bekanntlich schon morgen mit den Zähnen.

In einer Zeit übermäßigen Gebrauchs von Antibiotika sind wir konfrontiert mit der Tatsache unerwünschter Nebenwirkungen: Viren und Bakterien werden nicht nur resistent gegen antibiotische Medikamente, sondern mutieren zu Arten, die sich letztendlich von diesen Medikamenten ernähren und dabei prächtig gedeihen. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat die wachsende Ausbreitung von Virus- und Bakterieninfektionen bereits mit Besorgnis registriert und bestätigt die Folgen übertriebenen Antibiotikaeinsatzes.

Glücklicherweise bietet uns die Apotheke der Natur für unsere selbstgeschaffenen Probleme Lösungen an, wo chemische pilz-, bakterien- und virentötende Mittel nicht mehr greifen.

Abwehrstärkende natürliche Nahrungsergänzungen wie Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Kräuter- und Grassäfte bekämpfen Infektionen nicht direkt, aber sie stärken, regenerieren und entschlacken unseren Organismus dahingehend, dass Pilze, Viren, Parasiten und Bakterien keinen Nährboden für Infektionen mehr finden. So fühlen wir uns fit, energiegeladen und leistungsfähig. Obendrein sind wir mehr gewappnet gegen Degeneration, Mykosen, Umweltgifte etc., als Menschen ohne diese Vorbeugungsmöglichkeiten.

Im Laufe der letzten Jahre habe ich ein Vorsorgeprogramm entwickelt, das darauf abzielt, körperliche Abwehrfunktionen zu stärken, Mangelerscheinungen zu verhindern und somit einer Infekt Anfälligkeit vorzubeugen. Dem kaltgepressten Aloe Vera Saft aus dem ganzen Blatt gebührt in diesem Programm ein Ehrenplatz. Er gehört zu den großartigsten Nahrungsergänzungen, die ich als Arzt eingesetzt habe.

März 23, 2012 · admin · Comments Closed
Tags: ,  · Posted in: Anwendungen