Akne mit Aloe Vera behandeln

Die Ursache dieser Hautirritation sind verstopfte Talgdrüsen (Mitesser). Dringen sie zur Hautoberfläche nach außen, heilt die Stelle in der Regel narbenlos ab. Sind sie dagegen infiziert, wandern sie in Rich­tung Unterhaut und zerfallen dort. Das verursacht Schmerzen und Narben.

Reinigen Sie die von Akne betroffenen Hautpartien morgens und abends mit lauwarmem Wasser und fahren Sie anschließend mit einem Stück Aloe vera Frischblatt darüber, auf das Sie ein paar Tropfen Öl geben. Auch eine Kompresse aus Aloe-vera-Saft, die Sie etwa zehn Minuten einwir­ken lassen, beruhigt die Haut und lin­dert Spannung und Schmerzen. Tränken Sie dazu eine Kompresse, ein Baumwoll- oder Leinentuch mit der Flüssig­keit. Legen Sie die Kompresse auf die zu behandelnde Stelle und fixieren Sie alles mit einem Verband. Unterstützend reiben Sie die Haut mit dem Inneren einer Bananenschale ab. Bei Akne wird auch der Darm in Mitlei­denschaft gezogen – beziehungsweise hat unreine Haut häufig hier ihren Ur­sprung. Um Stoffwechsel und Darm zu stabilisieren, nehmen Sie zwei- bis drei­mal täglich 30 Milliliter Aloe vera Saft ein.

Januar 10, 2011 · admin · Comments Closed
Tags: , ,  · Posted in: Mit Aloe vera Krankheiten lindern