Aloe vera gegen Krampfadern

Krampfadern liegt wie bei offenen -» Bei­nen eine Bindegewebs- und Venenschwä­che zugrunde. Besonders hoch ist das Risiko für Krampfadern bei Übergewicht, während einer Schwangerschaft und wenn Sie sehr viel stehen müssen. Doch Sie können etwas tun: Treiben Sie regel­mäßig Sport, bei dem die Beinmuskulatur gefordert wird, wie beim Walking, Rad­fahren, Trampolinspringen, Tanzen oder Spazierengehen. Schlagen Sie außerdem beim Sitzen die Beine nicht übereinander. Die beste Methode, die Elastizität der Venenwände zu stärken, sind jedoch heiß-kalte Wechselduschen – idealerweise täglich. Beginnen Sie mit lauwarmem bis warmem Wasser und hören Sie mit kaltem auf. Richten Sie den Wasserstrahl von unten nach oben in kreisenden Bewegun­gen erst auf Ihr rechtes, dann auf Ihr linkes Bein. Fangen Sie am Fuß an, gehen Sie über die Wade nach oben bis zum Knie, dann wieder zurück zum Fuß. Machen Sie weiter so, bis Sie die Wade von allen Seiten mit dem Wasserstrahl »bearbeitet« haben. Dann wechseln Sie zur linken Wade, bevor Sie den rechten Oberschen­kel auf die gleiche Weise behandeln: vom Knie hoch zur Leiste und wieder hinun­ter, danach den linken Oberschenkel. Nehmen Sie zweimal täglich jeweils 20 Milliliter Aloe vera Saft ein oder mischen Sie Frischblatt-Stückchen in ein Müsli oder einen Joghurt.

> Eine Aloe Frischblatt-Massage mit zwei bis drei Tropfen Avellanaöl belebt Ihre müden Beine.

> Ergänzend nehmen Sie die Schüßler-Salze Silicea D12 und Calcium fluoratum D12 ein – jeweils vier Tabletten am Morgen.

> Achten Sie auf salzarme und kohlen­hydratarme Kost.

Februar 3, 2011 · admin · Comments Closed
Tags:  · Posted in: Mit Aloe vera Krankheiten lindern