Asthmatische Beschwerden mit Aloe Vera behandeln

Als Asthma bronchiale wird eine plötzlich auftretende Atemnot bezeichnet, deren Ursache verkrampfte Bronchien mit Schleimbildung sind. Das Ausatmen gelingt nicht vollständig, so dass Luft in der Lunge zurückbleibt und nicht genug sauerstoffhaltige Luft aufgenommen wer­den kann. Die Krankheit wird meist durch allergieauslösende Stoffe verursacht, nicht selten spielen aber auch psychische Kom­ponenten eine Rolle.

> Mit Aloe vera getränkte Kompressen über den Bronchien können eine beru­higende Wirkung auslösen.

> Da Aloe vera auf die Schleimhäute regenerierend wirkt, kann sie eine Ver­ringerung und Beruhigung der asthma­tischen Anfälle herbeiführen. Nehmen Sie dazu zunächst täglich 10 Milliliter Saft ein und steigern Sie die Dosis lang­sam auf zweimal 25 Milliliter pro Tag.

> Auch Aloe-Injektionen mit homöopa­thisch potenzierter Aloe arborescens sind viel versprechend. Die Behandlung durch einen erfahrenen Therapeuten erfolgt über mehrere Wochen.

Februar 22, 2011 · admin · Comments Closed
Tags: ,  · Posted in: Mit Aloe vera Krankheiten lindern