Mit Aloe Vera Saft gegen Fußpilz vorgehen

Ein weit verbreitetes Übel: Etwa 16 Milli­onen Menschen sind allein in Deutsch­land mit Fußpilz infiziert, der sich an den Nägeln, zwischen den Zehen oder auf der Sohle ausbreitet. Analog zu den Fußpilz­erkrankungen nimmt zudem auch die Zahl der durch Pilz verursachten Blutver­giftungen zu.

Die meisten Ärzte verschreiben bei Fuß­pilz Antimykotika (Antipilzmittel), die die Symptome zwar zunächst abklingen lassen. Langfristig führen die Medikamente jedoch zu einer Resistenz der Erreger, so dass der Pilz bald wiederkommt – etwa wenn Ihr Immunsystem schwächelt. Fußpilz – egal ob es sich um Candida, Trichophyton oder eine andere Spezies handelt – ist also eine ernst zu nehmende Erkrankung. Feucht-nasser Boden (bei­spielsweise im Schwimmbad oder in der Sauna) stellt ein ideales Milieu für den Schmarotzer dar. Da helfen auch die üb­lichen Desinfektionsvorrichtungen nicht, im Gegenteil: Anstatt vor einem Befall zu schützen, tragen sie oft noch dazu bei, den Pilz zu verbreiten. Denn Infizierte tragen den Erreger genau dorthin, wo schon der vorige Benutzer stand und auch der nächs­te sich wieder hinstellt. So können sich die Sporen wie im Flug verbreiten. Eine sanfte, aber wirksame Alternative zur gängigen Fußpilzbehandlung stellt die Behandlung mit Aloe vera dar.

> Tränken Sie ein Wattestäbchen in Aloe ­vera Saft und betupfen Sie die betrof­fenen Hautstellen mehrmals täglich vorsichtig damit.

Wenn Sie ein Frischblatt zur Hand haben, können Sie die Partie alternativ auch mit dem frischen Gel behandeln.

> Rücken Sie dem Pilz im regelmäßigen Wechsel zur Aloe abends mit zwei bis drei Tropfen Teebaumöl oder Grape­fruitkernextrakt zu Leibe.

Um den Pilz, der Ihr Blut übersäuert, auch von innen her zu bekämpfen, nehmen Sie täglich dreimal je 20 Milli­liter Aloe-vera-Saft ein. Beenden Sie die Einnahme zwei Wochen nach Abklingen der Symptome.

Ziehen Sie jeden Tag andere Schuhe an, damit diese abtrocknen können und sich kein »Pilz-Biotop« bildet. Wenn Ihre Füße stark schwitzen, wechseln Sie zusätzlich einmal am Tag die Strümpfe.

Januar 24, 2011 · admin · Comments Closed
Tags: ,  · Posted in: Mit Aloe vera Krankheiten lindern