Wie Sie mit Aloe vera Neurodermitis behandeln können

 

Neurodermitis beginnt meist bereits in der Kindheit mit Juckreiz, Rötung, Schuppen,  Nässen und Krustenbildung der Haut -vor allem an den Wangen, den Gelenkbeugen und am Gesäß. Beim Erwachsenen kommen noch Gesicht, Hals, Nacken, Schulter und Brust hinzu. Der Juckreiz ist besonders nachts quälend, und nicht selten geht damit ein allergisches Asthma ein­her. Allergische Disposition, Umweltein­flüsse (vor allem Giftstoffe) und psychi­sche Faktoren tragen zum Entstehen bei

Mit Kortison behandelte Haut kann vom Aloe-vera-Frischblatt gereizt werden. Behandeln Sie die Haut in diesem Fall lieber mit einer Kom­presse aus Aloe-vera-Saft. Lassen Sie sie zehn Minuten ein­wirken, damit Rötung, Juckreiz und Schwellung zurückgehen.

Wie man mit Aloe vera Neurodermitis lindert:

> Beginnen Sie die Einnahme des Saftes mit einer geringen Dosis, um die Haut nicht zu provozieren: Einmal täglich 10 Milliliter sind genug. Bekommt Ihnen die innere Anwendung, können Sie die Dosis langsam steigern – auf bis zu 30 Milliliter zweimal täglich.

> Behandeln Sie die Ekzeme mit Aloe-Frischblatt, auf das Sie wahlweise ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl oder schwarzes Sesamöl gegeben haben.

März 29, 2011 · admin · Comments Closed
Tags: ,  · Posted in: Mit Aloe vera Krankheiten lindern